Presseberichte

Das hat die Presse über Huhubox berichtet.

Stadt Pfullendorf 01.05.2021

Quelle: https://www.pfullendorf.de/stadt-wAssets/docs/aktuelles/pfullendorf-aktuell/2021/pfullendorf-aktuell-kw17.pdf


Box geht in Serie


Pfullendorf/pa - Hoan Luu vom Verlag Huhu Books teilt mit, dass er
seine Crowdfunding Kampagne erfolgreich beenden konnte. Mit
dem gesammelten Geld soll nun seine neueste Erfindung, die Huhu
Box, bis zur Serienreife weiterentwickelt werden. Die Huhubox ist
ein Buchplayer, der es vor allem Kindern ermöglicht, persönlich aufgenommene Geschichten und Lesungen anzuhören und gleichzeitig das gedruckte Buch zu betrachten, ohne auf die Nutzung eines Handys angewiesen zu sein. 2020 wurde
Hoan Luu für seine Idee mit dem „Unternehmen Helden Award 2020
in der Kategorie Innovation“ ausgezeichnet. Bei seiner Crowdfunding
Kampagne konnte Hoan Luu 32 Unterstützer überzeugen. Außerdem
finden derzeit Gespräche mit Verlagen über eine Kooperation statt.
2022 sollen die ersten Huhu Boxen ausgeliefert werden. 

Schwäbische 18.03.2021

Quelle: https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-sigmaringen/pfullendorf_artikel,-pfullendorfer-entwickelt-die-huhubox-_arid,11341389.html


Pfullendorfer entwickelt die Huhubox


Die Autorinnen Andrea Reinhardt, bekannt durch die Thriller „Missetaten“, „Gläserne Hölle“ und Fine Sturm, bekannt durch den Roman „Auf sieben Beinen“, unterstützen die Crowdfunding-Kampagne vom Pfullendorfer Hoan Luu mit seiner Huhubox. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

„Ich denke, es wäre schon eine ziemlich gute Idee, als Autor einige Exemplare zu haben, wo eine persönliche Widmung drauf ist“, wird Reinhardt in der Mitteilung zitiert. Ihre Kollegin Sturm ist ebenfalls überzeugt. Sie hat über die Instagram-Seite @huhuboxblack das Video angesehen, wie der Blogger diebuecherkatzen ihr Buch mit einer persönlichen Widmung versehen hat.Sturm kann es sich in Zukunft mit der Huhubox immer wieder anhören.

Beide Autorinnen haben sich die Huhubox bei der Crowdfunding-Kampagne vorbestellt und somit Hoan Luu beim Erreichen seines Fundingsziels unterstützt. Außerdem steht Luu mit einigen Buchbloggern in Kontakt, die sein Produkt bewerben und ihre eigenen persönlichen Widmungen und Rezensionen auf ihren Lieblingsbücher aufnehmen und die Bücher verschenken. Das ist die Grundidee von Luu, dass Bücher in ihrer gedruckten Form erhalten bleiben, aber jeder die Möglichkeit hat, die Geschichten darin vorzulesen, persönliche Widmungen und Rezensionen als Sprachmemo aufzunehmen und der oder die Beschenkte bekommt ein persönliches Buch zum Anhören. Und mit der Huhubox könne die persönliche Sprachmemo angehört werden.

Die Idee von Huhu Books und der neuen Huhubox fand auch Anklang beim Erfinderpate Reiner Schwerdtfeger. Schwerdtfeger war es, der Luu kurz nach Veröffentlichung der Crowdfunding-Kampagne kontaktierte und lobte, heißt es in der Mitteilung weiter.
Die Kampagne endet am 31. März und Luu hofft auf weitere Unterstützer, die er für seine Idee begeistern kann.

Artikel der Schwäbischen über die Huhubox.

Blubbr 19.02.2021

Quelle: https://www.blubbr.de/landkreis-sigmaringen/blog/Huhubox.php


JUNG-UNTERNEHMER KREIERT HUHUBOX


Hoan Luu gewann 2020 mit seinen Huhu Books den Unternehmer-Helden Award in der Kategorie "Innovation". Nun komplettiert er das Sortiment mit der Huhu Box. Der kreative Kopf sprach mit blubbr über seit neues Projekt.


Was ist die Huhubox?

Die Huhubox ist der erste Buchplayer, der die vorgelesenen Geschichten der Großeltern, Paten, Bekannten und Verwandten vorliest und abspielt. Dadurch möchte Hoan Luu den Buchmarkt revolutionieren. Die Huhubox ist konzipiert für Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren, die noch nicht lesen können. Mit Hilfe der Huhubox und den Büchern von Huhu Books können die Kinder einfach das Buch auf die Huhubox stellen, das Buch wieder runternehmen und die Seiten anschauen. Im Hintergrund hören sie die Stimme der vertrauten Personen, die ihnen die Geschichte vorgelesen haben. Somit sind die Kinder nicht mehr angewiesen auf das Smartphone von den Eltern, um den QR-Code auf den Huhu Books abzuscannen. Gründer Hoan Luu startet nun eine Crowdfunding-Kampagne für die Huhubox. Interessierte, Unterstützer und Fans können jetzt die Huhubox vorbestellen unter https://www.startnext.com/huhubox. Damit möchte Hoan Luu Geld sammeln für die serienreife Produktion seiner Huhubox.

blubbr.de: Hoan, stell dich mal kuz vor.

Hoan Luu:  Mein Name ist Hoan Luu. Ich bin Vater von zwei wunderbaren Töchtern, denen ich gemeinsam mit meiner Frau regelmäßig vorlese. Ich bin selber auch Patenonkel und habe mich vor einigen Jahren gefragt, wann ich meinem Patenkind ein Buch vorgelesen habe. Und erschreckenderweise noch nie. Und als ich mich umgeschaut habe, wann meine Geschwister meinen Kinder eine Geschichte vorgelesen habe, dann war es sehr wenig bis gar nicht. Heutzutage müsste es doch eine Möglichkeit geben, dies zu ändern und da ich und meine Frau Bilderbücher lieben, kam die Idee mit Huhu Books und jetzt der Huhubox.

blubbr.de: Wie kamst du auf die Idee der Huhubox?

Hoan: Ich hatte die Idee schon vor zwei Jahren und habe mir überlegt, wie kann meine Tochter Bücher anschauen und dabei gleichzeitig die Geschichte vorgelesen bekommen. Und es ist doch schade, dass die Großeltern oder Paten oder auch Freunde meiner Tochter nicht einfach mal eine Geschichte vorlesen können. So kam dann das Eine zum Anderen, dass ich meinen eigenen Buchverlag Huhu Books gegründet habe, damit ich gegen keinen Urheber verletze und dabei die Plattform entwickelte, damit man Geschichten einfach aufnehmen kann. Und als letzter Schritt die Huhubox, damit Kinder eigenständig ohne auf das Handy der Eltern angewiesen zu sein, die Geschichten anhören können

blubbr.de: Hast du die Huhubox selbst kreiert?

Hoan: Ja, ich habe viele Modelle gebaut und das finale Modell dann von einem Freund in CAD nachzeichnen lassen.

blubbr.de: Kann man denn die Huhu Books auf mehrere Huhu Boxen abspielen?

Hoan: Ja.


blubbr.de: Welche Ziele verfolgst du mit der Huhubox?

Hoan: Ich möchte, dass Geschichten vorlesen zum Erlebnis wird. Zum persönlichen Erlebnis. Stell dir vor, du hättest noch alte Aufnahmen von deinen Eltern, die dir als Kind vorgelesen haben oder ein Gute-Nacht-Lied vorgesungen haben. Das wäre eine Erinnerung fürs Leben. Und solche tollen Erinnerungen möchte ich festhalten. Und dass die Leute das einfach machen können. Geschichten einfach vorlesen und Geschichten kinderleicht anhören. Mein Ziel mit der Huhubox ist, dass die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich wird und ich viele Unterstützer finde, damit ich die Huhubox produzieren kann.

Hoan Luu. Blubbr. Huhubox

Hoan Luu gewann 2020 mit seinen Huhu Books den Unternehmer-Helden Award in der Kategorie "Innovation". Nun komplettiert er das Sortiment mit der Huhu Box. Der kreative Kopf sprach mit blubbr über seit neues Projekt.


Pfullendorf Aktuell 10.02.2021

Quelle: https://www.pfullendorf.de/stadt-wAssets/docs/aktuelles/pfullendorf-aktuell/2021/pfullendorf-aktuell-kw06.pdf


Neue Huhubox.

Pfullendorf/pa - Der Verlag Huhu Books entwickelt derzeit mit der Huhubox eine Neuheit. Die Huhubox ist der erste Buchplayer, der Geschichte, die Großeltern, Paten und andere Freunde oder Verwandte vorgelesen haben, abspielt. Sie eignet sich für Kinder, die noch nicht lesen können, im Alter von etwa zwei bis sieben Jahren. Beim Betrachten der Bilder in den Huhu Books hören die Kinder die Stimme des Vorlesenden. Für dieses Produkt hat Verleger Hoan Luu Duc eine
Crowdfunding Kampagne ins Leben gerufen. Er sammelt Geld für die serienreife Produktion der Huhubox. Das erste Fundingziel liegt bei 2400 Euro, um den Prototypen fertigzustellen und das zweite Ziel bei 15 000 Euro, um die Huhuboxen
zu produzieren.Mehr Informationen gibt es im Internet: www.startnext.com/huhubox. Dort kann man auch bereits jetzt eine Huhubox vorbestellen. 

Pressebericht über die Huhubox

Wochenblatt News 02.02.2021

Quelle: https://www.wochenblatt-news.de/weltneuheit-aus-pfullendorf/


Weltneuheit aus Pfullendorf.

Pfullendorf – Der Gründer Hoan Luu startet eine Crowdfunding Kampagne für seine Huhubox. Was ist die Huhubox? Die Huhubox ist der erste Buchplayer, der die vorgelesenen Geschichten der Großeltern, Paten, Bekannte und Verwandte vorliest und abspielt. Dadurch möchte Hoan Luu den Buchmarkt revolutionieren.

Die Huhubox ist konzipiert für Kinder im Alter von 2 bis 7 Jahren, die noch nicht lesen können. Mit der Hilfe der Huhubox und den Büchern von Huhu Books können die Kinder einfach das Buch auf die Huhubox stellen, das Buch wieder runternehmen und die Seiten anschauen und im Hintergrund hören sie die Stimme der vertrauten Personen, die ihnen die Geschichte vorgelesen haben. Somit sind die Kinder nicht mehr angewiesen auf das Smartphone von den Eltern, um den QR-Code auf den Huhu Books abzuscannen.

Mit den Huhu Books von www.huhubooks.com und der Huhubox werden Bücher ein besonderes Erlebnis und eine Erinnerung fürs Leben für die Kinder. Sie haben das haptische Buch in der Hand und hören die Stimmen der Großeltern, Paten, Bekannte und Verwandte, die vielleicht durch Corona nicht die Möglichkeit haben sie zu besuchen.

Interessierte, Unterstützer und Fans können jetzt die Huhubox vorbestellen unter https://www.startnext.com/huhubox. Damit möchte Hoan Luu Geld sammeln für die serienreife Produktion seiner Huhubox.

Pressebericht über die Weltneuheit Huhubox

Hoan Luu wird mit dem 
 Unternehmen Helden Award 2020 prämiert

November 2020

Ausgezeichnet mit dem Unternehmenhelden Award 2020 Hoan Luu

Ausgezeichnet in der Kategorie Innovation: Huhu Books

Die Idee trifft den Puls der Zeit: Hoan hat einen Buchverlag gegründet und bietet Bücher und Postkarten an. Dahinter steckt ein ganz besonderer Gedanke, denn in der Corona Zeit können Großeltern ihre Enkel leiders oftmals nicht sehen.
 
 Mit den Büchern von Huhu Books können Großeltern mit dem Smartphone Geschichten vorlesen, aufnehmen und die Bücher ihren Enkeln schicken. Die Enkel bekommen ein persönlich vorgelesenes Buch, was sie mit einem Smartphone im Hintergrund anhören können und sie haben sogar die Möglichkeit, durch das gedruckte Buch zu blättern. Somit haben die Enkel eine Erinnerung an die Großeltern für die Ewigkeit.
Diese herzerwärmende Idee konnte auch bei der Jury punkten. Jury Mitglied Jennifer Reaves, Gründerin von DesignFest GmbH ist ebenfalls begeistert und bringt es auf den Punkt: „Schöne & kreative Idee! Bringt Menschen zusammen! Löst ein Problem!”